Earn money by answering our surveys

Register now!

Content Marketing: Nutzen und strategische Beratung [Leitfaden 2023]

Content-Marketing ist ein wesentliches Element von Inbound-Marketing-Strategien. Es ermöglicht Marken, ihre Online-Präsenz durch häufige und wirkungsvolle Veröffentlichungen geltend zu machen. Anpassungsfähig an Ihre Zielgruppe hat diese Art von Marketing viele Vorteile. Wir führen 4 von ihnen unten auf. Schließlich finden Sie am Ende des Artikels 4 grundlegende Aspekte einer guten Strategie in diesem Bereich. Aber zunächst wollen wir uns die Definition von Content-Marketing ansehen.

Lassen Sie uns gemeinsam an Ihrer Inbound-Marketing-Strategie arbeiten!


Zusammenfassung


Woraus besteht Content Marketing?

Content Marketing setzt auf eine langfristige Perspektive, um den Kontakt mit Interessenten und Kunden profitabel zu machen. Diese Strategie ist der Grundstein des Inbound-Marketings und besteht darin, reichhaltige Inhalte zu erstellen und zu vertreiben, die für das Zielmarketing einer Marke optimiert sind. Dadurch verschönern Unternehmen ihr Kundenbeziehungsmanagement.

Diese Taktik ermöglicht es Unternehmen, ihre Kommunikation zu kontrollieren und ihre Werte effektiv zu vermitteln. Darüber hinaus kann Content-Marketing sogar die emotionale Verbindung der Öffentlichkeit mit einer Marke verbessern. Bei B2B-Angebotenwird das Content-Marketing durch ein gutes Verständnis der tatsächlichen Bedürfnisse des Publikums erleichtert. Infolgedessen ermutigt es Vermarkter und Fachexperten, mehr zusammenzuarbeiten (Järvinen, J. & Taiminen, H., 2015).

Letztendlich sind Umsatz und organischer Traffic gestiegen, während die Kunden engagierter sind. Darüber hinaus zieht Content-Marketing mehr Leads an. Außerdem reduziert es die Werbeausgaben, insbesondere wenn Sie sich auf SEO und nicht auf SEA konzentrieren.

Vorteile content marketing


4 bemerkenswerte Vorteile des Content-Marketings

Marken wachsen dank Content-Marketing-Techniken sprunghaft. Diese Techniken sind in vielen Punkten besonders effektiv. Hier sind vier: Finanzen, Lead-Generierung, Kundenbeziehungen und Markenbewusstsein.


Eine finanziell tragfähige Lösung

Content-Marketing beruht teilweise aufsteigendem organischem Traffic, um ein ständig wachsendes Publikum anzuziehen. Dies ist eine kostengünstige und profitable Marketingstrategie. Darüber hinaus kann es dank des technischen Wissens in Bezug auf SEO intern hergestellt werden. Trotzdem ermöglicht uns eine breite Expertise in SEO, eine globalere und wirkungsvollere Strategie zu etablieren. Dank des folgenden Videos teilen wir die Schlüssel zum Erfolg für eine bessere Sichtbarkeit.

Es gibt mehrere operative Lösungen, um eine effektive Strategie umzusetzen. Hier sind einige Arten von Kreationen, die für alle zugänglich sind:

  • Blogbeiträge
  • Hosting von Marken-Podcasts
  • Videoproduktion
  • Erstellung synthetischer Infografiken
  • Beiträge in sozialen Medien
  • E-Mail Campaign

Content Marketing ist ein Segen für Online-Unternehmen, da es die Kosten für die Kundenakquise senkt.



Ideal, um mehr Leads anzuziehen

Content Marketing ist bekannt für seine Fähigkeit, viele Leads zu generieren. Das bedeutet, Inhalte mit hohem Mehrwert zu erstellen. Tatsächlich muss sich Ihr Marketingziel in Ihren Veröffentlichungen wiederfinden: Sie müssen bereichernd und leicht zugänglich sein. Auf diese Weise erfüllen Sie wirklich die Informationsbedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Führende digitale Marketing-Autoren empfehlen dies, wie im Video unten gezeigt.

Auf der anderen Seite werden große B2B-Unternehmen zusätzliche Stärken in digitalen Veranstaltungen finden (Webinare, virtuelle Konferenzen, Messen usw.) Die Leads gehen in die Höhe, wenn sich Top-Führungskräfte an diesen Veranstaltungen beteiligen (Wang, W. et al., 2017).


Mit weboptimierten Publikationen tragen Marken dazu bei, das Kundenerlebnis zu verbessern, indem sie die Informationsbereitstellung vereinfachen.



Stärkere Verbindungen zwischen der Marke und dem Verbraucher

Zweitens stärkt das Content-Marketing die Beziehung zwischen der Marke und dem Nutzer. Hier liegt der Schlüssel in der Fähigkeit einer Marke, Vertrauen bei ihren Nutzern aufzubauen. Nehmen wir das Beispiel von Neil Patel, um diesen Punkt zu veranschaulichen. Dieser führende YouTube-Vermarkter gewinnt das Vertrauen seines Publikums mit seinen Einsichten in das digitale Marketing. Sein Rat gilt für alle, weil er die Kunst der Popularisierung des Marketings beherrscht. Marken, die diese Methoden verwenden, werden besser in der Lage sein, ihre Interessenten zu konvertieren und ihre Kunden zu binden.

Steigern Sie Ihre Kundenbindungsrate mit unserer Marketing-Expertise

Starke Beziehungen zu seinen Verbrauchern zu pflegen bedeutet, einen erheblichen Wettbewerbsvorteil zu haben. Um dies zu erreichen, können Unternehmen digitales Content-Marketing üben, indem sie auf den folgenden Mechanismen spielen (Hollebeek, L. & Macky, K., 2019):

  • Marken Bewusstsein: also die Rationalisierung seines Angebots durch Konsumenten über die Entwicklung von „plausiblen Bildern“ (Weick, K. et al., 2005)
  • Identifikation mit der Marke: Der Ruf, die Werte und die Erfahrungen, die sie bietet, sind hier entscheidende Erfolgsfaktoren
  • Einstellung zur Marke: Stärkere Kundenbeziehungen stimulieren Konsumentengemeinschaften, die emotional mit der Marke verbunden sind.

Daher zeichnen sich Marken durch eine Präferenz für Beziehungsmarketingpraktiken aus. Im besten Fall werden Kunden zu Markenbotschaftern. Dies ist der Zeitpunkt, an dem Content-Marketing dem Advocacy-Marketing Platz macht.


Erhöhte Markenbekanntheit

Wie bereits erwähnt, basiert diese Marketingpraxis auf der Relevanz von Inhalten für die Bedürfnisse der Verbraucher. Es liegt jedoch nicht in der Reichweite aller, wirksame Antworten auf diese Probleme zu geben. Daher profitiert die Markenbekanntheit stark vom Content-Marketing.

Erkunden Sie viele Bereiche, um sie besser zu verstehen und SEO oder bezahlte Suchstrategien anzuwenden. Hier sind ein paar Beispiele:

  • SEO-Faktoren analysieren: Klickrate (CTR), Kosten pro Klick (CPC) usw. Dies hilft Ihnen, Ihre Ansicht der interessantesten Keywords für Ihre Marke zu verfeinern.
  • Für Ihre Web-Domain: Überprüfen Sie die Verweildauer auf einer Seite oder die Qualität der Backlinks.
  • Bewerten Sie den „Gesundheitsscore“ Ihrer Marke: Dies misst ihre Bekanntheit langfristig. Social-Media-Marketing trägt dazu bei, diesen Wert zu erhöhen (Ahmad N. et al., 2016).

content marketing strategischen Punkten


Effektives Content Marketing in 4 strategischen Punkten

Nun, da wir die positiven Punkte des Content-Marketings gesehen haben, sehen wir uns an, wie wir es umsetzen können. Unter den vielen verfügbaren Ratschlägen schlagen wir vor, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Eine gute Content Marketing Strategie ist:

  • die Bedürfnisse des Publikums verstehen
  • ihren Redaktionskalender organisieren
  • seinen Inhalt optimieren
  • ihre Produktionen bewerben

Identifizieren Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe

Inhalte, die ein latentes Konsumentenbedürfnis befriedigen, finden ein aufmerksames und engagiertes Publikum. Und das ist unmöglich, ohne Ihre Zielgruppe zu kennen. Es gibt nichts Besseres, um dies zu erreichen, als:

Gleichzeitig müssen sich Marken ständig Fragen über ihre Fähigkeit stellen, diese Bedürfnisse zu verstehen. Die 5x5x5-Methodik ist also der ideale Partner, um die Fragen der Verbraucher besser zu verstehen. Dieses Modell folgt dem Trichtermarketing in seiner gesamten Länge und besteht aus 3 Schritten:

  1. Bestimmen Sie Ihre Top 5 Zielgruppen
  2. Analysieren Sie die 5 wichtigsten Fragen, Zweifel, Probleme usw. basierend auf ihrer Position im Trichter
  3. Wiederholen Sie diesen Schritt für die anderen 4 Stufen des Marketing-Trichters

Sie erhalten bis zu 125 originelle Fragen, um die Erwartungen Ihrer Kunden besser zu verstehen.



Pflege eines umfangreichen Redaktionskalenders

Dann wäre es hilfreich, wenn Sie einen redaktionellen Kalender hätten, um das Tempo der Veröffentlichung aufrechtzuerhalten. Dieser Artikel gibt Ihnen alle Schlüssel, um Ihre SEO mit diesem Kalender zu steigern. Zusammenfassend sind hier die 5 wesentlichen Schritte zu einem effektiven Veröffentlichungskalender für einen Blog:

  1. Festlegen von Zielen
  2. Auswahl relevanter Keywords
  3. Identifizieren Sie die wichtigsten physischen/digitalen Ereignisse in Ihrer Nähe
  4. Definition einer Veröffentlichungshäufigkeit
  5. Progressives Ausfüllen des Kalenders

Der Redaktionskalender fördert die interne Zusammenarbeit und regt die Erstellung und Förderung von Inhalten an.



Behalten Sie SEO während der Designphase im Auge

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für das Content-Marketing unerlässlich. Was bringt es, die besten Produktionen anzubieten, wenn Ihre Inhalte nicht auf Google referenziert werden? Erinnern Sie sich also, bevor Sie schreiben, an den zweiten Schritt des redaktionellen Kalenders: die Schlüsselwortrecherche. Identifizieren Sie die Begriffe mit interessantem Volumen, schauen Sie sich an, wo sich Ihre Konkurrenz auf diesem Wort befindet, usw.

Aber die Wahrheit ist, dass die wahre SEO-Expertise darin liegt, kleine Details zu sammeln, die einen Unterschied für Ihre Website machen. Zögern Sie also nicht, Hilfe von Experten auf dem Gebiet für Ihre Content-Marketing-Taktiken zu suchen.

Auf der Suche nach Inbound-Marketing-Experten für Ihre Marke? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


content marketing

Bewerben Sie Ihre Inhalte online mit Content-Marketing

Lassen Sie uns diesen Artikel abschließen, indem wir über die Förderung von Produktinhalten sprechen. Für SEO ist dieser Schritt von wesentlicher Bedeutung. Eine Marke mit einer starken Präsenz sowohl auf physischen als auch auf digitalen Kanälen erleichtert ihre Content-Marketing-Missionen. Hier können Unternehmen mit ausreichenden Mitteln im Bereich Werbung spielen:

  • Auf Google (cf. Google Ads)
  • In sozialen Netzwerken (z. B. Facebook-Ad-Targeting)
  • Über Influencer und Mikro-Influencer, deren Auswirkungen auf die unmittelbare Umsatzsteigerung wir kennen (Jarrar, Y. et al., 2020)

 

Schlagwörter:

Pierre-Nicolas est Docteur en Marketing et dirige l'agence d'études de marché IntoTheMinds. Ses domaines de prédilection sont le BigData l'e-commerce, le commerce de proximité, l'HoReCa et la logistique. Il est également chercheur en marketing à l'Université Libre de Bruxelles et sert de coach et formateur à plusieurs organisations et institutions publiques. Il peut être contacté par email, Linkedin ou par téléphone (+32 486 42 79 42)

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.