Earn money by answering our surveys

Register now!

Qualitative B2B-Forschung: Welche Vergütung sollte den Befragten angeboten werden?

Earn up to 50€ by participating in one of our paid market research.

Register now!

Qualitative Forschung im B2B-Bereich ist besonders kompliziert zu organisieren, vor allem wegen der Rekrutierung von Befragten. In diesem Artikel wird erläutert, welche Optionen Sie haben, um die Zeit der Befragten zu vergüten.

Kontaktieren Sie uns für Ihre B2B-Marktforschung


Zusammenfassung

Marktforschung im B2B: eine echte Herausforderung

Marktforschung im B2Bdurchzuführen ist methodisch komplexer als im B2C. Dies ist auf zwei Faktoren zurückzuführen:

  • Es ist kompliziert, B2B-Befragte für qualitative Umfragen zu rekrutieren
  • Für Umfragen gibt es keine groß angelegten B2B-Panels

Aus diesen Gründen ist B2B-Marktforschung in der Regel langwieriger, komplexer und damit teurer in der Durchführung. Neben dem Budget stellt sich auch die Frage der Vergütung für die Befragten der qualitativen B2B-Forschung.

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit dem Gegenwert in Euro der Vergütung, die wir in der B2B-Marktforschung gewährt haben, die wir im letzten Jahr durchgeführt haben. Die Zahlungen werden als Anhaltspunkt angegeben und können je nach Funktion des Befragten stark variieren.

Sektor Vergütung für eine 20-minütige telefonische Befragung Vergütung für ein 60-minütiges qualitatives Interview
Gesundheitswesen (Pharma, Medizin) ab 100€ für Haus- und Fachärzte >200€
IT 50€ 80-100€
Bauwerk 50€ 80-100€
Lebensmittel 0-50€ >50€
Bildung 0-20€ 50€-80€
öffentliche Verwaltung 10-20€ 50€

Es ist üblich, dass Kunden Regeln für die Auswahl der Befragten auferlegen, was die Aufgabe weiter erschwert. Auch die Rekrutierung kann durch vom Kunden festgelegte Screening-Regeln deutlich erschwert werden. Ein Beispiel ist hier unten.

Beispiel-Screener für die Rekrutierung von Befragten für ein qualitatives B2B-Forschungsprojekt

Hier ist ein Beispiel für die Einstellungskriterien, die in einem Projekt für Neobank auferlegt werden:

  • Unternehmen, die Kunden einer Neobank sind
  • Weniger als 250 Mitarbeiter
  • Der Befragte ist ein leitender Angestellter oder CFO eines ziemlich großen Unternehmens
  • x% der Teilnehmer haben die XYZ Bank als traditionelle Hauptbank

Greifen Sie auf unser Panel von B2B-Befragten zu


Vergütung: wichtig, aber nicht zwingend erforderlich

Die Vergütung eines Befragten für ein B2B-Interview ist eine gängige Praxis. Es ist jedoch nicht unbedingt erforderlich. Wir haben oft Kunden, Interessenten und Kontakte in unserem Netzwerk, die gerne ihre Erfahrungen mit uns teilen, ohne eine Vergütung zu verlangen. Diese Situation ist selten. Es ist üblicher, Ihrem Befragten eine „Kleinigkeit“ vorzuschlagen.

Einzelinterviews im B2B vs. Fokusgruppen im B2B: gleiche Vergütung?

Unsere Kunden fragen oft nach den Unterschieden zwischen Fokusgruppen im B2B und Einzelinterviews im B2B. Dennoch ist es nach wie vor relevant, Fokusgruppen in bestimmten Kontexten im B2B einzusetzen. In diesem Artikel haben wir alle methodischen Unterschiede erläutert, die uns dazu bringen, den Interview-Ansatz im B2B zu bevorzugen.

Wenn es darum geht, ein Wertversprechen mit Fachleuten aus verschiedenen Sektoren zu überprüfen, kann es hilfreich sein, sie an einen Tisch zu versammeln. Die eingesparte Zeit ist entscheidend, ebenso wie die Erkenntnisse. Der Fokusgruppenansatz erfordert jedoch einen größeren Zeitaufwand, 2 bis 3 Stunden ohne Reisezeit. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, Ihre Befragten zu verführen, indem Sie sie an einen guten Tisch einladen und ihnen 100 € Entschädigung für ihre Zeit anbieten.

Informieren Sie den Restaurantbesitzer unbedingt im Voraus, um zwischen den Gängen Zeit für Gespräche einzuplanen. Teilen Sie Ihren Gästen die Spielregeln vorher deutlich mit. Vermeiden Sie alkoholische Getränke, die die Qualität der Diskussionen nicht verbessern.


Die gängigsten Vergütungen für qualitative Interviews im B2B

Seien wir ehrlich; es ist weit verbreitet, Geld angeboten zu bekommen, um an einem qualitativen B2B-Interview teilzunehmen. Einige Unternehmen haben sich sogar darauf spezialisiert, Fachleute für die Marktforschung zu rekrutieren. Das „Geld“-Argument ist das erste, das sie vorbringen. Der folgende Screenshot ist eine typische E-Mail, die Sie möglicherweise erhalten, wenn Sie ausgewählt sind.

email qualitative research recruitment respondent

Barabfindung ist in einigen Branchen zu einem wichtigen Treiber der Marktforschung geworden. Beispielsweise ist im medizinischen Bereich die Forschung so zahlreich, dass Ärzte und Fachärzte ihr Einkommen durch die Beantwortung von Telefonumfragen aufbessern. Es ist keine Seltenheit, dass für 15 Minuten ihrer Zeit 100€ bezahlt werden.

Zum Glück gibt es noch Alternativen. Sie sind vorteilhaft für Start-ups mit knappem Budget, die noch Marktforschung betreiben müssen. Im Falle einer Recherche zu einem innovativen Produkt oder einer Dienstleistung können Sie beispielsweise einen kostenlosen Zugang zu der Dienstleistung oder einem kostenlosen Produkt anbieten.

Denken Sie an Geschenkgutscheine, die in Gruppen beim Dienstleister gekauft werden können und Ihnen einen Rabatt gewähren. Das gleiche Prinzip kann angewendet werden, wenn Sie ein Sachgeschenk von einem Lieferanten aushandeln. Wir haben immer viel positives Feedback bekommen, wenn wir in einem Qualitätsrestaurant ein Essen für 2 Personen anbieten. Der Restaurantbesitzer wird sicherlich daran interessiert sein, mehrere Gutscheine zu verkaufen und Ihnen einen attraktiven Rabatt gewähren.

 

Schlagwörter: ,

Author: Pierre-Nicolas Schwab

Pierre-Nicolas est Docteur en Marketing et dirige l'agence d'études de marché IntoTheMinds. Ses domaines de prédilection sont le BigData l'e-commerce, le commerce de proximité, l'HoReCa et la logistique. Il est également chercheur en marketing à l'Université Libre de Bruxelles et sert de coach et formateur à plusieurs organisations et institutions publiques. Il peut être contacté par email, Linkedin ou par téléphone (+32 486 42 79 42)

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.